Marie

Ich bin Marie, stolze Gesellschafterin von MABYEN, studierte Sozialpädagogin und staatlich
anerkannte Babymasseurin.

Wie bist du auf das besondere Konzept des Babyspas aufmerksam geworden?

Durch einen reinen Zufall bin ich zum ersten Mal in London auf einen Babyspa aufmerksam gemacht worden. Das Konzept des Babyspas kommt aus Japan und hat es nun schon bis nach Europa geschafft. Ich war sofort hin und weg und bin auf die Suche nach Äquivalentem auf dem deutschen Markt gegangen. Doch auch nach gründlicher Recherche ließ sich noch kein Babyspa finden. Hätte ich die Möglichkeit bekommen, in einem Babyspa mit zu wirken, hätte ich diese sicher wahrgenommen.

Hast du bereits vorher mit Säuglingen gearbeitet – Oder wie kam es zu der Idee eines eigenen Babyspas?

Durch die Tatsache, dass ich unwahrscheinlich gerne mit Säuglingen arbeiten wollte, war die Idee eines eigenen Babyspas gar nicht so weit hergeholt. Durch die Lücke auf dem deutschen Markt war für mich klar: so ein herausragendes Konzept muss nach Deutschland. Sowohl vor, während als auch nach meinem Studium blieb ich der Arbeit mit Babys treu. So entstand die Idee eines eigenen Babyspas. Und nun wird mit der Eröffnung unseres MABYEN-Babyspas ein großer Traum wahr.

Wie bist du auf das besondere Konzept des Babyspas aufmerksam geworden?

Durch einen Zufall habe ich die faszinierende Art des Babyspas in London entdeckt. Das Ursprungskonzept kommt aus Japan. Ich war sofort hin und weg. Doch auch nach gründlicher Recherche ließ sich auf dem deutschen Markt noch kein Babyspa finden.

Hast du bereits vorher mit Säuglingen gearbeitet – Oder wie kam es zu der Idee eines eigenen Babyspas?

Durch die Tatsache, dass ich sehr gerne mit Säuglingen arbeiten wollte, lag die Idee eines eigenen Babyspas sehr nah.  Sowohl vor, während als auch nach meinem Studium blieb ich der Arbeit mit Babys treu.  Nun wurde mit der Eröffnung unseres MABYEN-Babyspas ein großer Traum wahr.

Mabyen_Manuela_UberUns

Manuela

Ich bin Manuela, glückliche Gesellschafterin von MABYEN und habe Marketing und Designmanagement studiert.

Wie kamst du auf die Idee einen Babyspa zu eröffnen?

Schon während meines Studiums war mir relativ schnell klar, dass ich zwar gerne im Marketingbereich tätig sein würde, dies aber unbedingt in einer Firma mit sozialem Engagement machen möchte.  Etwas mit viel Liebe und Herz. Als mir Marie von der Idee des Babyspas erzählt hat, war mir klar, dass dies genau das Richtige ist. Ein eigenes Unternehmen aufzubauen und zu leiten fordert mein wirtschaftliches und marketingtechnisches Know-how und verbindet dies mit der dankbaren Zusammenarbeit frisch gebackener Eltern und ihren Babys.

Was macht für dich, die Arbeit mit jungen Eltern und ihren Säuglingen so besonders?

Durch den engen Kontakt zu den Eltern merkt man, wie dankbar sie nach einem Spabesuch sind. Dies lässt mich mit stolz auf das Konzept unseres Babyspas blicken und zeigt mir, dass wir das Richtige tun. Auch den Säuglingen ist anzusehen, wie entspannend sie den Besuch empfinden. So schlafen sie nach den Anwendungen oft tief und lassen ihren Eltern eine Weile zum Durchatmen. Und dann noch mit Marie, einer Freundin, zusammen zu arbeiten – was will man mehr?

Wie kamst du auf die Idee einen Babyspa zu eröffnen?

Schon immer wollte ich im Marketingbereich arbeiten, dies aber unbedingt in einer Firma mit sozialem Engagement. Ein eigenes Unternehmen aufzubauen und zu leiten fordert mein wirtschaftliches und marketingtechnisches Know-how und verbindet dies mit der dankbaren Zusammenarbeit mit Eltern und ihrem Nachwuchs.

Was macht für dich, die Arbeit mit jungen Eltern und ihren Säuglingen so besonders?

Durch den engen Kontakt zu den Eltern merke ich, wie dankbar sie nach einem Spabesuch sind und wie wohl sich die Babys fühlen. Dies lässt mich mit stolz auf das Konzept unseres Babyspas blicken und zeigt mir, dass wir das Richtige tun.

Mabyen_UeberUns

Laura

Was hat Dich zu Mabyen geführt – warum von einem großen Konzern in ein StartUp?

Ich wurde über Facebook auf Mabyen aufmerksam. Ich habe mich ganz bewusst für ein StartUp entschieden um mich persönlich weiter zu entwickeln und mehr kreativen Freiraum zu haben. Mich reizt die Herausforderung neues zu schaffen. Ganz besonders hat mich das junge Team und die enge Zusammenarbeit mit Marie und Manuela gereizt.

Mabyen_UberUns

Karla

Was hat dich dazu bewegt als Babymasseurin bei Mabyen zu beginnen?

Kennen gelernt haben ich den Babyspa, als ich mit einer Freundin und ihrem Kleinen im Spa zu Gast war. Als gelernte und jahrelang tätige Krankenpflegerin liegt mir das menschliche Wohl am Herzen. Die ganze Atmosphäre, die ruhige Art der beiden Gründer und so viel Liebe zum Detail haben mich einfach beeindruckt. Ich liebe Babys und meinen Job.

Unsere Philosophie

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, auf die Wichtigkeit eines guten Starts in das Leben aufmerksam zu machen. Uns liegt es am Herzen, jungen Eltern zu zeigen, wie sie bereits ohne Sprache, durch Berührung und Liebe, mit ihrem Säugling kommunizieren können. Wir wollen den Beginn des Lebens wertvoll gestalten und Eltern ein gutes Gefühl und Sicherheit geben. Dazu gehört nicht nur ein Besuch im Babyspa mit Massage und Floating, sondern auch die Verwendung unserer hochwertigen Produkte.

Nicht nur die Reinheit, auch das Zertifikat Öle und Tees aus rein biologischem Anbau zu verarbeiten, haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Unsere Textilien sind nach ÖkoTex Standard hergestellt und zertifiziert. Neben der besonders guten Verträglichkeit unserer Produkte für Babys ist die Sicherheit ein Qualitätsmerkmal.