BABY ERSTAUSSTATTUNG: CHECKLISTE & TIPPS

Bevor dein Schatz auf die Welt kommt, gibt es für euch Eltern viel zu tun. Um vor allem die erste Zeit mit deinem Baby voll und ganz genießen zu können, ist es ratsam, sich schon während der Schwangerschaft die Baby-Erstausstattung zuzulegen. Von Pflege-Set über Kleidung bis hin zum Kinderwagen zeigen wir dir, was du wirklich für deine Erstausstattung brauchst. Unsere Checkliste kannst du ganz einfach herunterladen – sie gibt dir einen guten Überblick.



Bevor wir konkret auf die verschiedenen Kategorien eingehen, sei gesagt, dass für dich und deinen Schatz besonders in den ersten Wochen eine Sache zählt: Zeit miteinander. Die Nähe zu euch Eltern ist für dein Neugeborenes am allerwichtigsten, denn so könnt ihr das Bonding, also das Band zwischen euch, stärken. Viel miteinander zu kuscheln, bringt euch näher zueinander. In unsere Checkliste für die Baby-Erstausstattung finden sich viele Must-Haves, die das Bonding unterstützen und vereinfachen. 


Welche Babykleidung gehört zur Erstausstattung?

Klar, zu jeder Erstausstattung gehört Babykleidung. Zu den Basisteilen gehört auf jeden Fall der Body – lege dir davon ein paar in verschiedenen Ausführungen zu. Je nachdem, wann ein Baby auf die Welt kommt, variiert die Liste ein wenig. Für Sommerbabys sind Hut und kurze Kleidung wichtig, während Winterkinder warme Kleidung für die kalten Monate brauchen. Was dein Schatz unabhängig davon braucht, haben wir dir in unserer Liste zusammengefasst. Am besten legst du dir die Anziehsachen in verschiedenen Größen zu, um nicht in Stress zu geraten, wenn dein Schatz aus der ersten Kleidergröße herausgewachsen ist. Das geht nämlich ziemlich schnell. Achte bei der Kleidung darauf, dass sie praktisch und einfach an- und auszuziehen ist – vor allem Wickelbodys sind sehr praktisch. Das An- und Ausziehen kannst du außerdem mit Kinästhetik unterstützen. 

Da die Kleinen so schnell wachsen, kannst du auch einfach auf Second-Hand setzen – das ist nachhaltiger und günstiger. Süße Babykleidung findest du online, auf dem Flohmarkt oder in Second-Hand-Läden – oder du tauschst einfach mit anderen Mamas Body, Hose & Co. aus. 

Egal, ob neu oder gebraucht: Wasche die Kleidung vor dem ersten Tragen, damit etwaige Schad- und Duftstoffe herausgespült werden. Nutze dafür am besten ein mildes Waschmittel ohne Duftstoffe und verzichte auf Weichspüler, sodass der Geruchssinn deines Kindes nicht irritiert wird.


Die richtige Pflege für Babys

Wie gerade schon angemerkt, sollte man auf Duftstoffe verzichten. Das gilt nicht nur fürs Waschmittel, sondern für die gesamte Babypflege Versuche, bei allen Pflegeprodukten – auch für euch Eltern – auf Düfte zu verzichten, damit dein Schatz euren Geruch wahrnehmen und euch erkennen kann. Umgekehrt kannst du den Geruch deines Babys natürlich auch viel besser riechen. Das fördert das Bonding zwischen euch enorm. Besonders in den ersten Lebensmonaten nimmt dein Kind die Welt vor allem durch den Geruchssinn wahr. Fremde Düfte können die Wahrnehmung irritieren. Auf unserer Checkliste findest du einige Pflegeprodukte, die wir für die Erstausstattung empfehlen. Dazu gehört auch unser Baby Bio-Mandelöl, das sich ganz vielseitig einsetzen lässt – vom Badezusatz über die Reinigung des Windelbereichs bis hin zur sanften Babymassage. Ein Must-Have, das nicht nur für die Erstausstattung prima ist, sondern auch Eltern und größere Kinder sanft pflegt. In unserem Babypflege Erstausstattung Set erhältst du Baby Wundschutz Creme, Pflegebad Birke & Kamille, Baby Bio Mandelöl, Baby Pflegecreme, Musselintuch und Baby Poncho zusammen. 


Erstausstattung fürs Wickeln
Zur Erstausstattung zählen unbedingt auch Windeln, klar. Ob du dabei auf herkömmliche Einwegwindeln oder nachhaltigere Stoffwindeln zurückgreifen willst, ist natürlich dir überlassen. Gerade am Anfang, in der Zeit des Wochenbetts, greift man gern auf einfache und praktische Lösungen zurück. Lege dir daher schon mal ein paar Pakete Windeln zurecht. Außerdem reichen anfangs zur Reinigung des Windelbereichs deines Neugeborenen eine Schüssel mit warmem Wasser und ein weicher Waschlappen völlig aus. Solltest du Feuchttücher benutzen wollen, achte darauf, dass sie keine Duftstoffe enthalten. Zur Pflege des Windelbereichs kannst du unser mildes und pflegendes Bio-Mandelöl verwenden. Sollte dein Schatz einen wunden Po bekommen, reagiere schnell mit der richtigen Pflege; dazu eignet sich unsere Baby Wundschutz Creme wunderbar. Um das Wickeln für deinen Schatz noch angenehmer zu machen, kannst du neben den Must-Haves auch eine Wärmelampe anschaffen – so hat dein kleiner Schatz es kuschelig warm, wenn Windeln und Kleidung gewechselt werden müssen.
 
Was braucht mein Baby zum Baden?
Auch beim Baden gilt es, auf Pflegeprodukte mit Duftstoffen zu verzichten. Unser Baby Pflegebad Birke & Kamille ist parfümfrei und enthält pflegende Birken- und Kamillenblütenextrakte, die sanft zu Babys Haut sind. Neben einer Baby-Badewanne und einem Badethermometer empfehlen wir gern Kapuzenhandtücher zum Abtrocknen, denn so bleibt auch das Köpfchen warm. Besonders weich und saugfähig ist unser Poncho aus Mikrobaumwolle, der für Kinder bis ca. drei Jahren geeignet ist – perfekt, um nach dem Baden gemütlich mit Mama und Papa zu kuscheln. Unser Bade- & Pflege-Set umfasst das Baby Bio-Mandelöl, das Baby Pflegebad Birke & Kamille, eine Baby-Nagelschere sowie unseren Baby Poncho – die wichtigsten Bade-Produkte für die erste Babyausstattung also. Übrigens macht sich unser Set auch wunderbar als Geschenkset für andere Mamas. 
Mit unserem Floatingring gibst du deinem kleinen Schatz beim Baden das ursprüngliche Gefühl der Schwerelosigkeit, das dein Schatz noch aus dem Mutterleib kennt. Bereits zwei Wochen nach der Geburt, kannst du dein Baby floaten lassen. Dieses angenehme Gefühl gibt deinem Kind Geborgenheit und ist toll zur Wassergewöhnung. 


Schlafen – das gehört zur Erstausstattung

Das Wichtigste für den Baby-Schlaf ist, dass sich dein Baby sicher und geborgen fühlt. Gerade wenn dein Schatz noch klein ist, solltet ihr unbedingt gemeinsam im Schlafzimmer schlafen. So bist du schnell bei deinem Baby, wenn es nachts wach wird – und das gibt deinem Schatz das Gefühl, nicht allein zu sein, was wiederum die Bindung zwischen euch stärkt. Dein Baby kann im eigenen Bettchen mit im Schlafzimmer schlafen, es gibt aber auch Beistellbetten bzw. Co-Sleeper, die du direkt neben dir an der Bettkante platzieren kannst, sodass du du quasi neben deinem Kind schläfst. Entscheidet ihr euch dazu, dass dein Schatz mit im Bett schläft, empfehlen wir, auf ein Babynestchen zurückzugreifen, das gibt zusätzlich Sicherheit und dein Baby fühlt sich dank der Umrandung noch geborgener. Neben Bett, Laken und Babyphon gehört auch ein Schlafsack zur ersten Ausstattung für dein Kind. Alle wichtigen Dinge findest du auf der Baby Checkliste weiter unten.

Welche Ausstattung für die Baby-Ernährung?

Stillen und liebevolles Fläschchengeben schenken deinem Baby Nähe, Liebe und Geborgenheit. Nicht immer klappt das Stillen auf Anhieb, bei manchen Müttern funktioniert es gar nicht oder sie entscheiden sich dagegen – wie auch immer das Füttern oder Stillen bei dir und deinem Schatz aussieht, lass dich nicht verrückt machen. Muttermilch gilt zwar als die beste Nahrung für deinen Schatz und das Stillen fördert das Bonding, doch auch bei Flaschennahrung kann dein Baby ebenso alle wichtigen Nährstoffe erhalten und ihr könnt beim Fläschchen geben bonden. Für die Stillzeit solltest du unter anderem Still-BHs, Stillkissen und Milchpumpe anschaffen. Eine tolle Ergänzung ist unser Mama Bio Stilltee, der die Milchproduktion anregen kann. Für die Flaschennahrung sind neben Fläschchen, Saugern und Thermometer noch Milchpulver und -portionierer wichtig. Unabhängig von der Ernährung deines Kindes empfehlen wir dir unser Musselintuch, das vielseitig einsetzbar ist. Es kann als Spuck- und Stilltuch verwendet werden und ist auch als Pucktuch und Kuscheltuch prima. Unterwegs habt ihr mit dem weichen Musselintuch eine tolle Liege- und Wickelunterlage; außerdem kann es als Sonnenschutz über den Kinderwagen gehängt werden. 


Unterwegs mit Kind – was brauche ich?

Ein Kinderwagen gehört für viele zur Baby-Erstausstattung. Den solltest du am besten noch während der Schwangerschaft kaufen, um ihn dann parat zu haben. Gegebenenfalls gehört auch ein Baby-Autositz bzw. eine Babyschale zu deiner Erstausstattung. Mach dich aber nicht verrückt, was ihr alles für unterwegs braucht. Denn gerade am Anfang ist es für ein Neugeborenes das Schönste, einfach ganz nah an Mama und Papa herumgetragen zu werden. So kann dein Kind deinen Herzschlag und die Nähe zu dir spüren und deinen Geruch wahrnehmen – das stärkt die Bindung und gibt ein vertrautes Gefühl. Ein elastisches Tragetuch ist bereits für Neugeborene geeignet, lässt sich mit ein wenig Übung leicht binden und schmiegt sich an deinen und den Körper deines Kindes.

 

Welche Einrichtung brauche ich für mein Baby?

Das Kinderzimmer einzurichten und mit Liebe zu dekorieren, macht natürlich Spaß. Und wie gern nimmt man aus Babyläden noch gern eine Spieluhr, Spielzeug oder einen Schnuller mit. Doch gerade am Anfang braucht euer Schatz nicht viel, um glücklich zu sein. Macht euch daher keinen Stress, sollte kurz vor der Geburt noch nicht alles fertig sein. Besinnt euch lieber auf die Zeit miteinander und lernt euch in Ruhe kennen. Nähe, Geborgenheit und Liebe sind wichtiger als jede Erstausstattung und sind alles, was dein Schatz am Anfang braucht.

 

Die wichtigsten Must-Haves fürs Wochenbett

Nachdem wir uns nun um die Erstausstattung fürs Baby gekümmert haben, widmen wir uns hier auch dir als Mama. Vor der Entbindung solltest du nicht nur die wichtigsten Dinge für dein Kind parat haben, sondern dich auch um dich selbst kümmern. Das Wochenbett ist eine besondere Zeit – mit etwas Vorbereitung hast du weniger Stress während des Wochenbetts und kannst diese Zeit mit deinem Kind entspannt genießen. Für die Nähe zwischen dir und deinem Schatz empfehlen wir gern ein Bonding-Top, das eine wunderschöne Möglichkeit für Haut-an-Haut-Kontakt bietet. Das Baby spürt so die Körperwärme, Herzschlag und Nähe und fühlt sich durch die Enge des Tops besonders geborgen. Um Geburtsverletzungen zu mildern und für eine wohltuende Kühlung kannst du eine Binde mit unserem Bio-Mandelöl beträufeln und anschließend einfrieren. So werden Verletzungen angenehm gekühlt und durch das Öl gepflegt.

 

Wir wünschen allen werdenden Eltern eine wunderschöne Geburt und erste Babyzeit. Mit unserer Checkliste hast du einen guten Überblick über die Erstausstattung für dein Kind und kannst dich so ganz stressfrei auf die Zeit mit deinem Schatz freuen. Möchtest du mehr über das Baby Bonding erfahren? Alles Wichtige liest du in unserem Beitrag 1x1 des Baby Bondings: Was ist es, wann beginnt es und wie funktioniert es?


Hier gehts zur Checkliste Erstausstattung Download

 

Verwandte Artikel

NEURODERMITIS BEIM BABY: SO LINDERST DU DEN JUCKREIZ
Kleine Bläschen auf dem Kopf, trockene Haut, gerötete Stellen und ein wirklich unangenehmer Juckreiz: Neurodermitis beim Baby ist die am häufigsten auftretende... mehr lesen
BABYFREUNDLICHES KRANKENHAUS: SO UNTERSTÜTZT ES DAS BABY BONDING
Ein babyfreundliches Krankenhaus - was ist das denn? Hat nicht jedes Baby bei der Geburt das Recht, freundlich in unserer Welt empfangen... mehr lesen
TIPPS BEI STILLPROBLEMEN: DAS KANN DIR JETZT HELFEN
So sehr es sich viele Frauen wünschen – manchmal will es mit dem Stillen einfach nicht klappen. Ob Schmerz, wunde Brustwarzen, zu... mehr lesen
WEHENSCHMERZ:  DESHALB IST ER GUT FÜR DAS BABY BONDING
Eine Schwangerschaft ist wohl für jede Frau eine ganz besondere Zeit und mit jeder spürbaren Bewegung von deinem Baby wächst die Vorfreude,... mehr lesen