BABY FLOATING IM SOMMER

Beinahe schwerelos schweben Babys beim Floating im Wasser und fühlen sich fast wie in Mamas Bauch. Mit unserem speziell entwickelten MABYEN Floatingring können sich Ärmchen und Beinchen sicher und frei bewegen, während das kleine Köpfchen über die Wasseroberfläche lugt. Vor allem für die anstehenden warmen Sommertage kann das Floaten mit unserem Floating- oder Schwimmring eine angenehme und spaßige Aktivität sein. Wir zeigen euch, worauf ihr achten solltet.

 

Babyfloating, Baby beim Floaten, Baby Spa, Babyfloaten


Baden mit dem Baby Floatingring


Zunächst ist das Floaten mit dem Baby Schwimmring zu jeder Jahreszeit super – denn dieses ganz natürliche und ursprüngliche Schwebegefühl kann dein Baby das Gefühl geben, sich wie in Mamas Bauch zu fühlen. Außerdem kann es entspannend auf das vegetative Nervensystem der Kleinen wirken und die Entwicklung eures Kindes unterstützen, in dem das Floaten das Selbstbewusstsein und das Körperbewusstsein der Kleinen stärkt. 

Für das Floaten im Sommer mit älteren Babys, etwa ab dem 4. Bis 5. Monat, bieten sich ein Pool oder ein See an, ihr könnt den Floatingring aber auch super mit ins Freibad nehmen. Achtet auch bei hohen Außentemperaturen darauf, dass das Wasser angenehm warm ist und ihr nicht zu lange badet, damit den Kleinen nicht kalt wird. Wichtig beim Baden und Floaten im Freien, dass euer Baby stets einen Sonnenhut trägt, der auch den Nacken bedeckt und die sensible Haut schützt. Greift zusätzlich stets zu einer guten Sonnencreme wie zum Beispiel unserer Baby Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 und einem mineralischen Filter. So könnt ihr den sommerlichen Badespaß mit euren Kleinen sorgenfrei genießen.


Ab welchem Alter kann man floaten?


Das Floating ist bereits für die Allerkleinsten geeignet: Ab der zweiten Lebenswoche und mit mindestens 3 kg Körpergewicht dürfen die Kleinen floaten. Wichtig ist, dass der Nabel bereits abgeheilt ist. Wir empfehlen, dass euer Schatz bis zum sechsten Monat mit dem Floating beginnt, da die Kleinen es dann noch am besten annehmen und genießen können. Achtet darauf, dass die Floatingzeit am Anfang nicht länger als 5–10 Minuten beträgt.


Floatingring anlegen – So geht’s 


Um den Floatingring anzulegen, solltet ihr am besten zu zweit sein, sodass eine Person wie die Mama euer Kind auf den Schoß nimmt und die zweite Person den Ring vorsichtig von hinten am Hals angelegt, indem der Ring auseinandergezogen wird. Dabei liegen die Verschlüsse hinten – achtet darauf, nicht an diesen zu ziehen. Anschließend könnt ihr die Verschlüsse schließen und anpassen. Das Ablegen funktioniert dann genau umgekehrt; kuschelt euer Baby nach dem Baden schnell in ein weiches Handtuch, zum Beispiel unser MABYEN Babyponcho,  ein.


Baby Floating in unserem Baby Spa


Alle, die auf den Badespaß nicht verzichten wollen oder ihren Kindern eine ganz besondere Auszeit schenken wollen, laden wir herzlich in unser MABYEN Baby Spa nach Düsseldorf ein. Wir kümmern uns mit Liebe und Sorgfalt um euren Schatz und erklären euch alles Wichtige rund ums Floating. In unserer Plush Gruppe könnt ihr mit dem Babyfloating und einer Babymassage euren kleinen Schatz richtig verwöhnen. Mehr Infos zur Babymassage findest du in unserem Magazin und den Artikeln Babymassage: Gegen Blähungen und Babymassage: Anleitung, Tipps und Tricks.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT