SPORT IN DER SCHWANGERSCHAFT UND NACH DER GEBURT: YOGA UND PILATES

Sanfter Sport wie Pilates in der Schwangerschaft tut einfach gut. Mehr noch: Mit kräftigenden Übungen könnt ihr euch als werdende Mütter gezielt auf die Geburt und erste Zeit mit Kind vorbereiten und von den positiven Effekten des sanften Trainings profitieren. In der Schwangerschaft verändert sich nicht nur der Körper in besonderer und einmaliger Weise, auch auf mentaler Ebene ist jetzt ganz schön was los. Da ist es von Vorteil, wenn ihr einen Sport wie Pilates für Schwangere wählt, der den Beckenboden, die Bauchmuskulatur sowie Körper und Geist gleichermaßen fit und flexibel hält.

 

spa-mabyen-yoga

 

 

 

Sport in der Schwangerschaft

Pilates ist ein sanfter und effektiver Sport, die wir euch gerade in der Schwangerschaft absolut empfehlen. Das systematische Ganzkörpertraining kräftigt alle sensiblen Stellen für werdende und junge Mamis: den wachsenden Babybauch, den Beckenboden und den Rücken. Mit Pilates-Übungen speziell für Schwangere könnt ihr euren gesamten Organismus stärken und beweglich halten. Fehlhaltungen, Rückenschmerzen, Wassereinlagerungen und sogar Inkontinenz lassen sich mit den sanften Übungen auf diese Weise vorbeugen. Außerdem profitiert ihr durch Pilates von einem besseren Körpergefühl. Besonders positiv wirken sich die meditativen Haltungen und die tiefe Atmung des Pilates auf das vegetative Nervensystem aus. So gewinnt ihr nebenbei jede Menge mentale Power. Das kann auch positiv für die bevorstehende Geburt sein. 

 

 

mabyen-spa-yoga

 

 

Sport nach der Geburt: Was tut jetzt gut?

Der allererste Sport nach der Geburt sollte ein gezieltes Rückbildungstraining sein. Etwa sechs bis acht Wochen nach der Entbindung dürft ihr damit starten. Im Anschluss ist es ratsam, mit einem sanften und effektiven Training weiterzumachen. Schließlich hat euer Körper in den vergangenen Monaten wahre Höchstleistungen vollbracht. Jetzt ist es an der Zeit, ihm etwas zurückzugeben. 

 

Yoga ist ein sanfter und wirkungsvoller Sport für Frauen und Mamis: Besonders nach der Geburt könnt ihr mit der Mixtur aus Kräftigung, Dehnung und Entspannung viel Gutes für euch bewirken. Nach der Entbindung ist es wichtig, den Beckenboden und die Bauchmuskulatur mit gezieltem Training zu stärken. Auch Nacken, Schultern und Rücken werden durch das viele Tragen und Stillen in besonderer Weise beansprucht und brauchen jetzt extra viel Aufmerksamkeit. Hinzu kommen der Schlafmangel und natürlich die Hormone. Mit fließenden Yogasequenzen versorgt ihr euren Körper mit Kraft und Beweglichkeit – und ein tolles Mindset gibt es gratis dazu. So kommt ihr wieder mehr in eurer Mitte an und könnt dem aufregenden Alltag mit Baby besser begegnen.

 

Yoga und Pilates für Mamas in Düsseldorf

Weil wir wissen, wie aufregend und kräftezehrend eine Schwangerschaft sein kann, bieten wir euch bei MABYEN in Düsseldorf ab sofort Pilates für Schwangere an. Ihr trainiert Schwangerschafts-Pilates unter Anleitung unserer erfahrenen Trainerin Anke Escher. Anke weiß sehr genau, auf was es beim Sport in der Schwangerschaft ankommt. Und was noch besser ist: In kleinen Gruppen mit bis zu sechs Teilnehmerinnen ist euch in unseren Pilates-Kursen die volle Aufmerksamkeit gesichert.

Alle Termine und Trainingspläne zum Pilates in der Schwangerschaft könnt ihr hier einsehen. Am besten, ihr reserviert euch gleich euren Wunschtermin. Yoga und Pilates eignen sich für sportlich aktive Frauen wie für absolute Anfängerinnen und ist eine tolle Auszeit für euch und euer Baby. Wir freuen uns auf euch! Mamasté, ihr Lieben!

 

Maries Tipp
„Sport verbessert dein Körperbewusstsein in der Schwangerschaft und stellt eine intensivere Verbindung zwischen dir und deinem Baby her. Gönn dir Pilates in der Schwangerschaft und tu dir und deinem Baby etwas richtig Gutes.“
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT