BONDING – FÜR EINE ENGE MAMA KIND BINDUNG

Bonding heißt, eine Beziehung zueinander aufzubauen. 

Da ist dein Baby auf der Welt und du bist frisch gebackene Mama. Jede Mama möchte ihrem Baby eine sichere und beschützende Umgebung schaffen. Eine Umgebung in welcher der kleine Neuankömmling behütet und in Ruhe auswachsen kann. Eine intensive Mutter-Kind-Beziehung ist wichtig und prägt das gesamte Leben.

Die ersten 1000 Tage

Besonders die ersten 1.000 Tage sind entscheidend für die lebenslange Bindung zwischen dir und deinem Baby. Die Bindung beginnt bereits während der Schwangerschaft. Im Mutterleib ist dein Baby gut beschützt und bekommt viel Liebe. Doch gerade auf der Welt ist dein Nachwuchs zahlreichen Umwelteinflüssen ausgesetzt. In dieser neuen und ungewohnten Umgebung ist es wichtig ihm eine ähnlich sichere Umgebung zu schaffen wie im Mutterleib – denn so kann dein Kleines in aller Ruhe eine feste Bindung zur dir aufbauen.

Heutzutage unterteilt sich die Schwangerschaft in drei Trimester. Aber wusstest du, dass das Becken der Frauen im Laufe der Evolution immer schmaler wurde und Babys deshalb heute drei Monate früher auf die Welt kommen? Die Theorie des vierten Trimesters bezieht sich demnach auf die ersten drei Monate nach der Geburt. In diesen Monaten sollten wir unseren Kleinen eine ähnliche Umgebung wie im Mutterleib schaffen.

Die Theorie des vierten Trimesters 

Mabyen_Babyshooting_258

Unsere wertvollen Tipps:

Pucken: Bei dieser speziellen Wickeltechnik werden Babys die ersten drei Monate nach der Geburt eng in ein Tuch gewickelt. Mamas, die ihre Babys pucken, möchten ihnen das Gefühl geben auch im Bettchen „wie im Mutterleib“ zu sein.

Schwarzes Licht: In den ersten Monaten sollte auf grelles Licht verzichtet werden. Zur Schlafenszeit empfehlen wir eine angenehm schummrige Atmosphäre zu kreieren.

White Noise: Das „weiße Rauschen“ ist ein monotones Geräusch, wie z.B. ein Föhn oder das Störsignal beim Fernseher. Ein solches Geräusch simuliert die Geräusche im Mutterleib und hilft deinem Baby beim Einschlafen. Unser Tipp: die Föhn-App.

Enger Körperkontakt: Enger Körperkontakt verleiht deinem Baby Sicherheit. Halte dein Kleines so oft es geht nah an deinem Körper. Auch das Tragen in Tragetüchern ist eine Möglichkeit deinem Kleinen viel Körperkontakt zu schenken.

Berührung: Die Berührung ist die erste Kommunikation zwischen Neugeborenen und ihren Eltern. Mit speziellen Massagegriffen kannst du ohne Sprache mit deinem Kind kommunizieren und ihm bei Beschwerden wie z.B. Koliken helfen. Wie dir das Massieren besser gelingt kannst du in unseren Massagekursen lernen oder schau online auf unserem YouTube Kanal vorbei. 

Floating: Beim Floating genießt dein Baby das Gefühl der Schwerelosigkeit im Wasser. Es fühlt sich „wie im Mutterleib“. Die beste Auszeit, die du deinem Baby schenken kannst. Die spezielle Form des Babyschwimmens kann sich besonders positiv auf die gesamte kindliche Entwicklung auswirken.

Fazit:

  1. Baby sucht direkt nach der Geburt Geborgenheit
  2. durch engen Kontakt zur Mutter fühlt es sich sicher
  3. es gewinnt Vertrauen
  4. intensiver Kontakt zu beiden Elternteilen ist wichtig
  5. Berührungen kann die Bindung fördern

XOXO

Manu & Marie

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Wir verwenden auf unserer Website Cookies um ihnen ein bestmögliches Onlineerlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf Annehmen klicken stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
Annehmen