DAS ERSTE BAD-TIPPS & TRICKS ZUM BADEN DEINES BABYS

Das erste Bad Zuhause ist aufregend. Nicht nur für den Säugling, sondern auch für die Eltern.

Worauf ihr achten solltet, was die richtige Temperatur ist und welche Tricks euch das Baden erleichtern, könnt ihr in diesem Blogbeitrag lesen.

Viel Freude dabei.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für das 1. Bad?

Direkt nach der Geburt sollte dein Baby noch nicht gebadet werden, erst wenn alle Nabelschnurreste abgefallen sind und alles gut verheilt ist, ist der richtige Zeitpunkt erreicht. Bist du dir unsicher, dann frage einfach deine Hebamme oder den Kinderarzt um Rat. Vor dem ersten Bad kannst du dein Baby ganz sanft mit klarem Wasser und einem weichen Waschlappen oder Badehandschuh waschen.

Brauche ich schon beim ersten Bad einen Badezusatz oder Shampoo?

Nein, es reicht aus in den ersten sechs bis acht Wochen in klarem Wasser zu baden. In den folgenden Wochen, reicht es völlig aus etwas reines Öl mit ins Badewasser zu gaben. Hierzu einfach ein paar Tropfen MABYEN Baby-Bio Öl vor dem Baden ins Wasser geben.

Wie oft sollte ich mein Baby Baden und wann?

Ab der sechsten bis achten Woche kannst du dein Baby ein bis zweimal pro Woche Baden. Ob du dein Baby lieber morgens oder abends badest, bleibt dir selbst überlassen. Schön ist es, das Bad zum Ritual werden zu lassen, zum Beispiel vor dem Schlafengehen. Wichtig ist eine Tageszeit zu wählen in der ihr genügend Ruhe habt und nicht in Stress verfallen müsst oder viele Störungen erwartet. Nur mit vollem Bauch sollte ein Bad vermieden werden.

Tipps zur Vorbereitung:

Bauchlage mit Öl

Das erste Bad deines Säuglings kann entspannt in der heimischen Badewanne stattfinden. Auch eine erhöhte Babywanne erfüllt seinen Zweck.

Versuche eine Höhe zu finden, welche für dich entspannt ist, damit du nicht verkrampft stehen musst und eine angenehme Atmosphäre für beide Seiten entsteht. Wenn du einen Badeeimer nutzen möchtest, dann wähle keinen Haushaltseimer, sondern ausschließlich dafür vorgesehene Babybadeeimer. Bevor es losgeht solltest du ein Badethermometer und einen weichen Waschlappen bereitlegen. Extra Spielzeug oder Waschlotion sind zunächst nicht von Relevanz.

Ab der sechsten bis achten Woche könnt Ihr damit anfangen. Zum Abtrocknen, nach dem Bad, solltest du ein weiches, auf der Heizung vorgewärmtes Handtuch oder einen Poncho bereitlegen. Hier eignet sich am besten ein Handtuch mit Kapuze da das kleine, nasse Köpfchen sonst schnell auskühlt. Wichtig ist, dass die Handtücher saugstark sind und den kleinen Körper sanft trockenen.

Wie halte ich mein Baby am besten?

Lege einen Arm und Köpfchen, Schulter und Rücken und umfasse das nicht zu dir gerichtete Ärmchen sanft. Mit der zweiten Hand kannst du dein Baby unter dem Po Stützen. Lächle dein Baby an und sprich ruhig mit ihm/ihr. Das schafft eine vertraute Atmosphäre und dein Baby fühlt sich sichtlich wohl. Beginne immer mit den Füßen. Lasse sie/ihn leicht mit dem Wasser in Berührung kommen und folge dann langsam mit dem Rest des kleinen Körpers.

Wie lange soll ich mein Baby baden?

Da das Badewasser schnell abkühlt, reichen schon ein paar Minuten fürs erste Mal. Eine einfache Faustregel besagt, 5 Minuten pro Lebensmonat.

Nach dem Badespaß folgt das Abtrocknen:

Beim Herausnehmen Köpfchen und Nacken stützen und zügig ins warme Handtuch legen.  Schnell zudecken und einmummeln, damit dein Baby nicht anfängt zu frieren

Wir wünschen euch ein aufregendes und schönes erstes und hoffen, dass wir viele offene Fragen mit unserm Blog beantworten konnten. Bei weiteren Fragen oder Anregungen schreibt uns gerne in der Kommentarvorlage. Oder schickt uns gern eine Mail mit Anregungen.

XOXO

Manu & Marie

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Wir verwenden auf unserer Website Cookies um ihnen ein bestmögliches Onlineerlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf Annehmen klicken stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
Annehmen